Über Ameisen

WARUM AMEISEN

Ameisen sind...

Viele glauben Ameisen zu kennen, werden jedoch im Erarbeiten dieses “Alltagsthemas” aus unterschiedlichsten Dimensionen und Aspekten überrascht.

WARUM JETZT

Insektensterben und Lebensraumverlust...

sind wichtige Themen, die zusehens an Relevanz gewinnen.


Das Discover Ants Konzept trägt zur Bewußtseinsbildung von der Bedeutung von Insekten für Natur und Umwelt bei und ist zum Beispiel auch mit dem Grunderlass Umweltbildung für nachhaltige Entwicklung (2014) des BMBWF konform.

Weltweit gibt es ca. 15.000 Ameisenarten.

 

Ameisen sind sozial und leben in Kolonien.

 

Ameisen verwenden ihre Antennen zur Kommunikation, sie „riechen“ ihre Umwelt damit.

Ameisen haben viel mit Menschen gemeinsam: sie bewirtschaften ihr Land, halten Nutztiere und bauen komplexe Behausungen.

 

Es gibt drei verschiedene Typen von Ameisen in einer Kolonie: Arbeiterinnen (sie machen den Großteil der Ameisenkolonie aus), die Königin (sie unterscheidet sich äußerlich von Arbeiterinnen und ist die einzige, die Nachwuchs produziert) und Männchen (diese kommen nur zur Paarungszeit vor und sehen ganz anders als Arbeiterinnen oder Königinnen aus).

 

Ameisen kommen fast überall auf der Welt vor — und das meist sehr zahlreich.

Überall, wo Ameisen vorkommen, übernehmen sie wichtige Aufgaben im Ökosystem.

 

Wenn Ameisen von heute auf morgen einfach verschwinden würden, wäre unsere Umgebung nicht mehr dieselbe.

 

Wir brauchen Ameisen genauso sehr, wie Bienen und alle anderen Insekten.

Welche Ameisen gibt es?

Jede Ameise ist einzigartig. Die Gelbe Wegameise, zum Beispiel, ist eher entspannt drauf und lässt dich nicht so leicht stressen. Sie ist am liebsten daheim und holt sich alles, was sie braucht gern zu sich. Bist du vielleicht auch so? – Wenn ja, dann ist die Gelbe Wegameise vielleicht deine Ameise!

Oder bist du eher stylish unterwegs und startest deinen Tag gern mit einem leckeren Smoothie? – Dann hast du vielleicht mehr mit der Schwarzen Holzameise gemeinsam:

In Modul 2 lernst du 15 Ameisenarten näher kennen und findest heraus, welche davon dir am ähnlichsten ist. 

Wie unterscheidet man verschiedene Ameisen?

In Österreich gibt es 130 verschiedene Ameisenarten. Worauf muss man achten, um diese Arten auseinander zu kennen? Folgende Fragen führen dich auf den Weg zur richtigen Artenidentifikation:

Lerne Ameisenarten richtig zu erkennen in Modul 3 und hol dir deinen eigenen Bestimmungsschlüssel im A3-Format im Webshop!

Mit Ameisen experimentieren

Wissenschaft ist ein Weg unsere Welt zu begreifen. Aber wie funktioniert eigentlich ein wissenschaftliches Projekt? Wissenschaftliches Denken besteht aus drei Stufen: 

In Modul 4 implementierst du dein eigenes Ameisen-Experiment und wirst damit Teil eines globalen Citizen Science Projekts!

Ameisen in Zahlen verwandeln

Daten sammeln, mit Daten arbeiten, Daten analysieren… Aber was sind eigentlich Daten? Daten sind Zahlen mit Kontext. Zahlen, die eine Geschichte erzählen. Daten können anhand von Diagrammen visualisiert werden: 

In Modul 5 beschäftigst du dich mit deinen selbst gesammelten Daten und findest heraus, welche Geschichte dir die Ameisen, die du im Experiment von Modul 4 gesammelt hast erzählen.